Suche
Suche Menü

Workshop „Hormonyoga bei Diabetes“ am 7. Dezember 2019

Hormonyoga bei Diabetes
Inzwischen durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt: Yoga wirkt therapeutisch. Eine der Krankheiten, die durch Yoga positiv beeinflusst werden kann, ist Diabetes. Die renommierte Yogatherapeutin Dinah Rodrigues ist hier mit ihrem Hormonyoga führend.

Die Methode
Die Übungsreihen von Hormonyoga bei Diabetes stimulieren und balancieren die Hypophyse, die Schilddrüse, die Bauchspeicheldrüse, die Leber, die Milz und die Nebennieren. Einfache Yogaübungen, intensive Atemtechniken, isometrische Übungen und harmonisierende Energielenkungen steigern das Wohlbefinden und lindern Stress.

Ziele

  • Reaktivierung der Produktion von Insulin in der Bauchspeicheldrüse
  • Aktivierung und Balancierung der Drüsenfunktionen
  • Kräftigung des Immunsystems
  • Gleichgewicht für das neurovegetative Nervensystem
  • Stärkung des Kreislaufs
  • Bekämpfung von Übergewicht
  • Verbesserung von Vitalität, Ausdauer und Elastizität
  • Reduktion von Stress

Samstag, 7. Dezember 2019
Hormonyoga-Workshop bei Diabetes
Für Hypophyse, Bauchspeicheldrüse, Milz, Leber, Schilddrüse und Nebennieren. Die Hormonyoga-Serie ist geeignet für Menschen mit allen Formen von Diabetes sowie bei genetischer Disposition für Diabetes. Gegenanzeigen: Bei proliferativer Neuropathie nur mit ärztlicher Erlaubnis.
9:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Augustenstr. 4
80333 München
Kosten: Euro 60,00

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.