Suche
Suche Menü

Studio! Hormonyoga-Workshop „Tief und fest“

Ausgeruht aufwachen und voller Energie in den Tag starten, wie kann es morgens besser anfangen? Schlafstörungen können auf hormonellen Schwankungen beruhen. Einschlafstörungen, leichter Schlaf und häufiges, nächtliches Erwachen treten abhängig vom Menstruationszyklus, in der Prä- oder Menopause auf. Hormonyoga kann den Schlaf auf schonende Weise positiv beeinflussen. Das neurovegetative Nervensystem wird beruhigt, Stresshormone gesenkt, innere Unruhe reduziert. Hypophyse, Schilddrüse, Eierstöcke und Nebennieren werden intensiv stimuliert und zur Hormonproduktion angeregt. Viele Beschwerden wie PMS, unregelmäßiger Zyklus oder ganz ausbleibende Periode, PCOS, Hashimoto konnten schon gelindert, Kinderwünsche erfüllt werden. Etliche Frauen mit menopausalen Beschwerden, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Nachtschweiß, emotionaler Instabilität, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisschwund, sinkende Libido etc. haben Hormonyoga für sich entdeckt. Es verhilft zu mehr Gelassenheit und unterstützt die Prävention von Osteoporose und Herz-Kreislauferkrankungen.

Samstag, 12. September 2020
Studio! Hormonyoga-Workshop für Frauen
09:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Hormonyoga Zentrum München
Augustenstr. 4
80333 München
Tel.: 089/287880-32
info@shift-down-yoga.de
Kosten: Euro 60,00
Anmeldung erforderlich – die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.