Suche
Suche Menü

Online! Hormonyoga-Kurs ab 14. September

Unsere Haut als unser größtes Organ ist täglich vielen Belastungen ausgesetzt. Neben Faktoren wie Ernährung, Sport, Umwelt, UV-Strahlung, Alkohol, Nikotin, chronischer Stress spielt auch unser Hormonhaushalt eine wichtige Rolle. Parallel zur Abnahme der Knochendichte, kommt es mit zunehmendem Alter zu einer Reduktion des Kollagengehalts in der Haut. Damit verbunden ist der Verlust an Festigkeit und Spannkraft der Haut. Um das 50. Lebensjahr kann dies schon bis zu einem Ausmaß von 20 bis 30% fortgeschritten sein.

Hormonyoga hat einen positiven Einfluss auf unsere Östrogene und kann die Schäden, die durch freie Radikale verursacht werden, auf direktem Weg unterdrücken. Ein Gleichgewicht zwischen Östrogen und Gestagen wird beim Hormonyoga angestrebt, was sich positiv auf die Kollagensynthese auswirkt. Daneben wird Hormonyoga eingesetzt bei allen Arten des hormonellen Ungleichgewichts:

Niedrige Hormonwerte, hormonell bedingte Unfruchtbarkeit, menstruelle Beschwerden, PMS, Eierstockzysten, vorzeitige Menopause. Es hilft bei Symptomen der Menopause: Hitzewallungen, Schlafstörungen, Nachtschweiß, emotionale Instabilität, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisschwund, sinkende Libido, Gewichtszunahme etc. Es unterstützt die Prävention von Osteoporose und Herz-Kreislauferkrankungen.

ab Montag, 14. September 2020
Online-Hormonyoga-Kurs
Für Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch, hormonellen Schwankungen, in der Menopause, präventiv ab Mitte 30. Mit und ohne Yoga-Vorkenntnisse
Termine: 14./21./28.9./5.10. und 12.10.  jeweils 17:00 Uhr bis 18:15 Uhr
Kosten: Euro 100,00
Anmeldung erforderlich

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.